Fond für die theologische Ausbildung von Frauen aus dem Süden

Der “Theological Education Scholarship Fund for Women in the South” (Fond für die theologische Ausbildung von Frauen aus dem Süden) wurde im Jahr 2001 eingerichtet und hat sich als sehr effektive Möglichkeit erwiesen, in Mitgliedskirchen die Anerkennung der Frauenordination zu fördern.

Hauptzweck dieses Stipendienfonds ist es, die Zahl der Frauen im ordinierten Amt zu erhöhen und Frauen aus einem weiten Netzwerk reformierter Kirchen des Südens dazu zu befähigen als Partnerinnen in Gottes Mission mitzuwirken.

Der „Theological Education Scholarship Fund for Women in the South” sichert die Finanzierung von Grundstudiengängen und Diplomstudiengängen an einem Seminar oder einem College im Heimatland oder der Heimatregion der Stipendiatin. Mehr als drei Dutzend Frauen aus Ländern wie Argentinien, Brazilien, Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Kolumbien, Guyana, Indien, Kenya, Mosambik, Myanmar, Nigeria, Republik Kongo, Ruanda, Südafrika, Togo, Tuvalu, Uganda und Venezuela haben bisher Stipendien aus diesem Fond erhalten und bereiten sich auf das Pfarramt vor.